Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer die Finanzkrise sportlich sieht...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wer die Finanzkrise sportlich sieht...

    ...mag sich vielleicht mit dem nächsten Problem, dem Peak Oil auseinandersetzen.

    Jahrzehnte lang bezeichnete die Ölindustrie die Theorien der Wissenschaft, dass irgendwann das Öl ausgeht, als Unsinn und Panikmache. Dieses Jahr, 2011, änderte die Industrie ihre Meinung. Sie gibt nun zu, dass es einen Wendepunkt gibt, ab dem die Förderung des Öls auf diesem Planeten ihren Höhepunkt erreichen und ab diesem Zeitpunkt stetig abnehmen wird, bis sie ganz aufhört. Diesen Zeitpunkt nennt man Peak Oil. Und dieser Zeitpunkt war 2006.

    Nachdem dummerweise quasi Alles in unserem heutigen Leben mit Öl funktioniert oder aus Öl gemacht wird, ist das ziemlich blöd. Und da gibt es ja noch die Ressource Wasser, die auch zur Neige geht...

    Viel Spass beim Staunen: http://alternativlos.org/18/

    #2
    Das Thema mit dem Öl kann man ja auch nicht mehr ertragen. Seit dem ich denken kann wird das propagiert.

    Ist nicht in Argentinien letztens das größte Ölfeld was es je gab gefunden worden???

    Ich glaube Öl wird es länger auf diesem Planeten geben als den Menschen.

    Kommentar


      #3
      Du hast es scheinbar nicht kapiert
      http://hwholzer.blog.de/2011/11/08/w...egen-12137812/

      Um diesen "riesigen" Fund einordnen zu können, brauchen Sie eine Schlüsselzahl. Sie brauchen die Menge, die wir täglich an Erdöl weltweit verbrauchen. Schließlich soll uns dieser Artikel einreden, dass der Fund Auswirkungen auf die gesamte Welt hat. Und diese Auswirkungen hat der "riesige" Fund tatsächlich, aber leider nur ELF Tage lang.

      Denn wir haben einen weltweiten Erdölverbrauch von sage und schreibe 84 Millionen Barrel pro Tag.

      Das ist also der BEDEUTENDSTE Fund in der 'Unternehmensgeschichte von Repsol. Na denn Prost.

      Um den gesamten Weltbedarf eines Jahres an Erdöl zu decken, müssten Repsol 33 dieser "bedeutendsten Funde in der Firmengeschichte" gelingen, und zwar in einem Jahr.

      Und wieder sehen Sie, wie man Ihnen Propaganda unterjubelt, ohne auch nur ein einziges unwahres Detail zu verwenden. Es reicht schon, Meldungen so zu lancieren, dass Sie in Ihrem Kopf den Rest der Lüge hinzufügen."





      Was verbreiten die Medien?

      http://www.google.com/search?sclient...69l294l0.2l2l0

      Damit kann man sehr gut herausfinden, welche Zeitung man morgen noch lesen oder ansurfen sollte und welche einfach Müll weitererzählt.
      Zuletzt geändert von mattin; 03.12.2011, 10:17.

      Kommentar


        #4
        Zitat von mattin Beitrag anzeigen
        Du hast es scheinbar nicht kapiert

        Nö, ich hab mich garnicht erst damit befasst.


        Je schneller das Öl knapper wird, umso besser. Dann steht der nächste Weltkrieg ja endlich bevor und der Mensch ist langsam bald Geschichte.

        Kommentar


          #5
          Aber ein neues iPhone vorher wäre schon noch schön :D

          Kommentar


            #6
            ja, und ein MacBook Air 15 =)

            Kommentar

            Lädt...
            X