Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amy Winehouse ist tot

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Amy Winehouse ist tot

    Habe ich soeben erfahren...
    http://www.bbc.co.uk/news/uk-14262237

    Falls es jemanden interessiert. Ich hab jedenfalls etliche Alben von der Dame und bewundere ihre Stimme.


    #2
    eine großartige Künstlerin. Leider war dieses Ende aber wohl abzusehen.

    Kommentar


      #3
      Das war ja abzusehen, sie war ja gradewegs darauf aus sich selbst zu zerstören.

      Tragisch nur, dass weder Management noch Familie ernsthaft was unternehmen konnten oder wollten.

      Arme Amy.

      Kommentar


        #4
        Ja, echt heftig. Ich schätze ich Musik auch sehr.

        Ich weiß aber zu wenig über sie, also ob sie wirklich immer mit Motivation in die Entzugskliniken gegangen war. Auf jeden Fall gab es genug negative Schlagzeilen...
        "Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
        Harald Juhnke

        Kommentar


          #5
          Sehr sehr tragisch! Habe es vorhin per Push-Nachricht bekommen! Bei Twitter fand ich es ziemlich schlimm das es einige Leute wohl auch noch lustig fanden, weil sie ja selber schuld sein soll und so. Fand ich ziemlich daneben!

          Ich fand ihre Songs immer toll und ich war ziemlich geschockt als ich das eben lesen musste . Sie hatte eine tolle Stimme! Sehr traurig!

          Kommentar


            #6
            Ja ich find das auch grotesk, wenn sich Leute über den Tod von Prominenten lustig machen, selbst wenn diese Drogenprobleme oder Sonstiges hatten.
            Ich finds sehr schade, tolle Stimme und sind wir uns ehrlich: 27 junge Jahre, das ist kein Alter, da kann man locker 3mal so alt werden. Traurig!

            Kommentar


              #7
              Ich glaube ja sie war gar nicht Schuld an den Drogen. Die hat ihr Ex Ehemann ihr eingeflößt und sie abhängig gemacht. Der Kerl war ja auch dann im Gefängnis später.

              Ich finde es sehr traurig, denn niemand hat ihr geholfen und sie war einfach nur eine schwache Seele die sich nicht selbst helfen konnte

              Ich denke nicht das sie den Alkohol aus Langeweile getrunken hat oder weils so geschmeckt hat. Sie hatte echt Sorgen und Probleme und wollte wohl dadurch davor fliehen. Es ist auch skandalös das einige bei MacTechNews meinen sie sei selbst schuld.

              Kommentar


                #8
                Mittlerweile hat auch Apple im iTunes Store sich dem Tod von Amy Winehouse gewidmet und würdigt sie mit einem "In Gedenken an" Hinweis der zu ihre Alben verlinkt ist. Im deutschen wie auch im britischen Store erhältlich.



                Kommentar


                  #9
                  R.I.P, Amy Winehouse.

                  Kommentar


                    #10
                    nareharo:
                    Ich würd Dir zustimmen, ich bin der Meinung, dass an sich kein Mensch auf freien Willen in eine Abhängigkeit (sei es Alkohol oder sonst was immer) geraten möchte.

                    Hm aber 27, ist schon komisch wie viele in dem Alter den Abgang machen
                    Brian Wilson
                    Jimi Hendrix
                    Jim Morrison
                    Janis Joplin
                    Kurt Cobain
                    ...

                    Kommentar


                      #11
                      Als ich eben in den iTS gegangen bin dachte ich mir nur: "Hm, so schnell wollen sie also Kasse machen." Ganz im Ernst, die wird jetzt geschröpft werden bis zum geht nicht mehr (überlegt nur mal den Zeitraum bis dort das auftauchte) und wahrscheinlich werden dann noch ein paar schnell zusammengeschusterte Alben aus eigentlich verworfenen Stücken erscheinen...so wie bei Michael...
                      "Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
                      Harald Juhnke

                      Kommentar


                        #12
                        Kann da Nexus nur zustimmen. Finde es ziemlich asozial das die Firmen dann mit der Aufmerksamkeit die durch den Tod entsteht schamlos Geld machen wollen.

                        Kommentar


                          #13
                          Sollten sie etwas alle Songs aus dem iTunesStore entfernen? Es könnte ja jemand auf die Idee kommen einen zu kaufen? Ich denke nicht das die damit Geld machen wollen in erster Linie. Klar wollen sie Geld machen, aber doch nicht auf Teufel komm raus. Ausserdem vergesst ihr dass sowieso viele Leute sich jetzt nach dem Tod ein Album kaufen wollen weil sie erst durch den Tod aufmerksam geworden sind.

                          Ich finde das die Idee sie dort 'Front and centered' zu setzen eher ein Akt der Würdigung ist als reines Geld scheffeln. Aber gut, das ist nur meine Meinung. Wenn ihr beide denkt dass es hierbei ausschliesslich um ein angebliches Abkassieren geht, dies kann wohl niemand mit Bestimmtheit beweisen.

                          Dennoch glaube ich nicht das es Apple in erster Linie um das Ausschlachten geht. Schaut mal, damals bei dem Erdbeben in Japan, da hat Apple ja auch auf der Startseite sogar einen Hilferuf mit Aufruf zum Spenden für die Opfer usw. geschaltet. Wer so handelt, hat anderes im Sinn als nur Geld zu scheffeln.

                          Aber ich klinge ja schon fast wie ein Fanboy, kann ich alles natürlich nicht beweisen, aber rein vom Gefühl her denke ich, das sie in erster Linie ihre musikalischen Erfolge würdigen wollen, deswegen haben sie dort diesen Link mit Bild platziert.

                          Kommentar


                            #14
                            Die Leute erfahren vom Tod der Sängerin und denken sich, och kaufe ich doch mal das Album von ihr, im Fernsehbericht eben hat mir die Musik so toll gefallen! Mit einem Klick auf die iTunes Startseite werden sie freundlicherweise direkt zum gesamten Alben-Repertoire der Künstlerin geleitet und zum Kaufen animiert. Ganz ehrlich, das hat nichts mit Würdigung zu tun, sondern einfach nur mit Geldmacherei. Die Leute, die sich wirklich ein Album gekauft hätten, hätten es auch gefunden, wenn sie nicht auf der Startseite beworben werden würde. Außerdem werden so auch andersrum Käufer gefunden. Es gibt ja vielleicht welche, die nicht Nachrichten verfolgen oder ähnliches. Die lesen dann im iTunes Store "In Gedanken an Amy Winehouse" und fragen sich: Wieso in Gedanken an? Dann finden sie raus, dass sie gestorben ist und kaufen sich evtl. auch ein Album oder ein Musikvideo oder was auch immer vielleicht in den nächsten Tagen noch an exklusivem Material rauskommen mag.
                            Sie wird die nächsten Wochen gemolken und dann ist sie Geschichte.
                            Sorry, aber so denke ich darüber.

                            Ich war echt kein Michael Jackson Fan und mir hat die Musik auch nie so gut gefallen, was aber nicht heißt, dass die Musik nicht gut ist. Trotzdem habe ich mir dann nach seinem Tod das Album mit seinen besten Liedern gekauft, einfach weil das ja in der Sammlung nicht fehlen darf und man die Lieder schon mal ab und an hören kann. Wäre er nicht gestorben, hätte ich mir das Album vielleicht gar nicht gekauft, oder erst viel später, wer weiß.
                            Was ich aber richtig makaber finde ist, wie er ausgeschlachtet wurde. Diese ganzen Alben, die noch rauskamen, wie auch diese "Duette" mit bekannten Stars. Ich hab mich da nicht so in die Materie reingelesen, aber meiner Meinung nach wurde das halt einfach zusammengeschnitten. Es ist einfach nur grausam und abstoßend, wie kalt die Musikindustrie da doch vorgeht.

                            Naja und auch wenn ihr mich dafür jetzt steinigen werdet, aber mich interessiert der Tod von Amy Winehouse nicht wirklich. Ihre Musik war echt gut, aber sie stand ständig unter Drogen und es war abzusehen, dass sie bald das zeitliche segnen wird. Wem man den Tod jetzt in die Schuhe schieben kann, weiß ich nicht. Mich tangiert es nur nicht so sehr wie andere hier :P

                            @n4r3h4r0: Das ist doch nicht Apples Ding. Das ist das Label von Amy Winehouse, das sie ausschlachten will. Bzw. ich will ja gar nicht sagen, dass es auch ein bisschen ein Ausdruck von Abschied und Würdigung sein mag, aber das ist nur ein Nebeneffekt, den das ganze mit sich zieht. In Wirklichkeit wollen sie nur das schnelle Geld machen.
                            Zuletzt geändert von Marvin89; 24.07.2011, 12:53.
                            MacBook Pro 13" 2017 | iPhone 12 Pro 128 GB | iPad Pro 12,9" 2020 256 GB | Apple Watch Series 4

                            Kommentar


                              #15
                              Nebenbei möchte ich anmerken, dass in Norwegen 91 Menschen gestorben sind. Aber hauptsache man diskutiert über eine Frau, die es jederzeit hätte selbst ändern können, wir ihr Leben verläuft und dies lediglich das vorhersehbare Resultat ihrer offensichtlich vernebelten Denkweise war.
                              Macbook Pro 15" Retina (late 2013), TV 2, TV 3, iPhone 3Gs 16GB, iPhone 4S 64GB, iPhone 5S 64GB, iPad mini 32GB, iPad Air 32GB - mangold-tta.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X